Wie Tick, Trick und TrackTickTrickundTrack

Die drei pfiffigen Pfadfinder kennen die meisten von uns aus den „Lustigen Taschenbüchern“. Tatsächlich lernt man in einer Pfadfinderschaft viele Fähigkeiten die auch im normalen Alltag nützlich sein können.

-Natur, die Schöpfung Gottes erleben, genießen und respektieren. Wald, Wiese und Wasser sind auch Lebensräume – als Royal Rangers entdecken wir sie.

- Knoten, auf die man sich verlassen kann, die sich nicht einfach zusammenziehen oder nur noch durch panische Kraftaufwendung geöffnet werden können. Royal Rangers lernen unter anderem Achter, Kreuzknoten und Palstek. Außerdem Bünde, die zur Verbindung von Konstruktionen verwendet werden. Wer uns in Zaisersweiher besucht, wird immer ein Bauwerk besichtigen können.

- Feuer: faszinierend und gerade auf Camps notwendig. Beispielsweise zum Kochen, Grillen, Braten oder einfach zum Wärmen. Kundschafter lernen es, mit einem Streichholz ein Feuer in Brand zu setzen, Pfadfinder schaffen es wenn nötig auch ohne Streichhölzer.

-Zur Orientierung lernen wir Karten lesen, den Kompass zu benutzen und die Natur zu beobachten.

So wie die drei aus Entenhausen haben wir bei den Royal Rangers in Zaisersweiher auch jede Menge Spaß.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.